Hauptmenü
feed-image

Von Baggern, fehlgeschlagenen Ideen und Neptun

Hallo meine allerbesten Freunde ,
jò estèd Sybillchen, Willi und Emmerich!

Manchmal weiß ich gar nicht so richtig, wo ich mit meinem Bericht anfangen soll.
Sicher denkt ihr am besten ist es am Morgen, aber da geht das Dilemma ja schon los, denn der ging eigentlich voll in die Hose.
Die Verzieher hatten sich in ihrer Einfalt gedacht: Machen wir doch mal einen Ausschlaftag! Tolle Idee, nur leider sahen die meisten Kids das völlig anders.
So zum Beispiel die Grazien, die zu Beginn des Ferienlagers ihre Figur formen wollten und mich dann so schnöde im Stich ließen. Dank Magnetpaul, Gottlieb berichtete gestern bereits von ihm, standen sie pünktlich kurz vor halb 8 zum Joggen bereit. Ehrlich gesagt, laufen habe ich sie nicht sehen, nur gucken. Gucken wie die Muckis von Magnetpaul beim Frühsport aussehen.
Auch die meisten anderen Kids hielten es nicht allzu lange in den Betten aus und ließen sich von den Verziehern so richtig verwöhnen. Wenn man die Schrippen geschmiert bekommt, ist man bekanntlich viel mehr!
Die Zeit verging wie im Fluge. Baden, spielen, quatschen, bummeln, essen und Jungs gucken. wink Für uns Männer meine liebe Sybille gibt es nix zum Gucken. Nicht wirklich tolles Material dabei. Bleibe dir aber nicht nur aus Ermangelung von Möglichkeiten treu. Nee, nee. Otto ist eine treue Seele durch und durch.

Nachmittags dann kam königlicher Besuch! Ihre Hoheit, King Rebin I., seines Zeichens Herrscher über alle Flüssigkeiten, hihihi, gab sich die Ehre. Begleitet von oberhübschen Nixen (Lia, Lola und Rauo) und gefährlichen Häschern (David, Marek und Chima) erschien er vor dem Erdenvolk und ließ sich wortgewaltig von seinem Dolmetscher Schlapperplapp (unser Verzieher Tommi) vertreten.
Anscheinend gab es eine Menge zu bemängeln. Rebin I. holte sich neues Reinigungspersonal für seine Gewässer. Ich bin dem , oh istenem, zum Glück entgangen.
Das sind die Neuen in ihrer Hoheit Garde:
Nico alias Minimiesmuschel, Phil alias flinke Grinsekrabbe, Julia alias patzige Schnatterente, Jessica alias nachtaktiver Klettfisch, Jacob alis wasserscheuer Harry-Pottwal, Moritz alias An der Schwanzflosse klebendes Delfinkälbchen und Melina alias respektlose Balatonzicke!
Eigentlich sollte ja noch Erdbeertörtchens Knalli getauft werden. Aber der hatte so viel Schiss, dass er gaaanz weit lief und erst zum Abendbrot wieder erschien. Aber ob ihm das geholfen hat? Wahrscheinlich kommt Neptuns Rache später doch noch über ihn.
Das Fest war gelungen und nachdem wir alle noch einmal die 27 Grad warmen Fluten des Balaton mit unserer Körperhitze erwärmten ging es schon zum Abendessen.
Vor der Nachtruhe dann, gab es traditionell ein Gruppenspiel.
Eh Emmerich du alter Ausreißer, da hättest du deine Qualitäten beweisen können smile !
Das Spiel heißt Speedy Gonzales und hat wirklich allen Kids riesigen Spaß gemacht. Die Anfeuerungsrufe und unser Gelächter lockte so manchen Zaungast an. Auch besagter Magnetpaule kam und brachte noch so einen Kleinen Sunnyboy mit.
Sie durften auch mit spielen und da man sich bei dem Spiel immer mal an den Händen fassen und halten musste, rissen sich unsere Grazien (siehe früher Morgen) darum, an seiner Seite zum Stehen zu kommen. Werde jetzt mal beobachten, ob sie sich nachher auch die Hände waschen, oder ob sie seinen Schweißabdruck für spätere Ermittlungen speichern wollen.
Ja, ja. Die liebe Liebe!
Sybillchen du hättest soooo viel zu spannern. Einfach ist es, weil es immer die gleichen Mädchen sind. So ungefähr 2 sind noch in Lauerstellung und checken ihre Chancen ab. Nur mich nimmt übrigens keine von denen wahr.
Also, muss mich beeilen.
Berichte morgen mehr.
Egy nagyon nagy Buszi.
Euer Otto

PS.: Emmerich manchmal bist du wirklich ein I… Aus der Anstalt einfach abhauen ist keine Lösung. Die Therapie sollte unbedingt fortgesetzt werden!
Willi mein Lieber, freue mich, dich wieder unter den Lebenden zu finden. Solltest dir zum nächsten Geburtstag (ist ja nicht mehr weit) unbedingt ein ordentliches Smartphone wünschen.

Kommentare   

#2 emmerich 2014-07-29 15:26
Ach, wäre ich doch bei euch geblieben.
Das hat man nu davon wenn man/frau in seine Ferien für Mama und Papa erreichbar iss. Man/frau muss helfend Hand anlegen. Egal ob im Garten beim Unkraut jäten oder beim Wiedereinräumen des frisch sanierten Balkons. Oder beim Blümchen gießen bei sinen Freunden/Freundinnen. Wie schön wäre es da bei euch noch gewesen.
Aber man/frau/ich lese da ja so Sachen. So von "Magnetpaule" und so. Der muss ja echt ne Erscheinung sein dass die MNädels reihenweise so dahinschmelzen. Komisch, bei mich sind sie nur vons der Hitze hin und weg gewesen. Otto, wir lassen wohl nach!!!
würde ja zu gerne wissen WER da so schmolz und schmilzt. Doch nicht etwa jene die, selbst aus FÜNF!!!!! bis ACHT!!!! Meter Höhe Facebukadressen von smarten Bersteigerjungens eingefordert und bekommen haben!!!! Magnetpaule, wer immer du bist, bei den bist du auf der Liste weit hinter der 26. (das wäre ich nämlich mal bei einem Mädchen gewesen. In ihrem Fotoalbum.........soll ich euch mal die Geschichte schreiben?.....ist ja schon gut, ich fange erst garnicht an.)
Männo, wenn man7frau7ich so lese was da abgeht bei euch!!!!!!!!!!!!!!! Und ich sitzen hier und tippe in meine Bude
bei fast 30`C, euch meinen Neid herrunter.
Lasst also schön weiter von euch lesen, das hilft.
aber mal was voll Ernstes!! Könntet ihr da nich den Blog so bei euch so öffentlich im Camp öffentlich aushängen? Sozusagen veröffentlichen? Wäre doch echte mal was lustig wenn die Kurz/Langbeinmonster so mitkriegen was sie so alles angestellt haben und wir so mitkriegen. wir die Außenvorstehenden.
Ist das ne Itze (Idee)
Gehabt euch was wohl, bis bald.
Der Emmerich
Zitieren
#1 Erdbeert 2014-07-29 10:51
Hm... Mensch Otto, das ist ja sehr interessant. Snowden liefert anscheinend auch nach Ungarn...!!! Mal was ganz vertrauliches: ist nicht das erste Mal, das "Neptun " das Nachsehen hatte. Verpetze ich auch nicht. Du?
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite nutzt Cookies um die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Weitere Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu. Ich stimme NICHT zu.